Semantic SOA Governance

Semantic SOA Governance ist eine Methodik zur Sicherstellung, daß Business-Missionen genau passend für die eigene Service-orientierte Infrastruktur entworfen und daß diese neuen Dienste wiederverwendbar sind, wodurch in Zukunft Zeit und Kosten für den Bau neuer Anwendungen verringert werden.

“Als SOA-Governance (auch als Service Governance bezeichnet) werden die Aktivitäten, Entscheidungen, Rollen und Verantwortlichkeiten (Zuweisung von Rollen zu Aktivitäten oder Entscheidungen) zur Regulierung und Kontrolle einer serviceorientierten Architektur (SOA) bezeichnet. Konflikte sollen dabei nicht vermieden werden, sondern durch standardisierte und akzeptierte Prozesse ausgetragen werden. Im Gegensatz zu IT-Governance sind neuartige Ansätze notwendig, da SOA nicht nur die Informationstechnologie (IT) umfasst, sondern auch die Geschäftsprozesse (BPM Governance), aber auch völlig neue Fragestellungen adressiert (Service Governance).” [Quelle : Wikipedia DE http://de.wikipedia.org/wiki/SOA-Governance].

Darüber hinaus erleichtert die semantische SOA Governance eine tiefe Analyse der IT-Infrastruktur in Bezug auf die Geschäftstätigkeit und Enterprise Architektur. Zwei Technologien -Semantik und Business Process Management (BPM)- wenn sie mit Funktionen für die Zusammenarbeit kombiniert werden, entsteht eine dramatische neue Informations-Management-Plattform mit Vitria’s Operational Intelligence.

Möchten auch Sie Ihren ROI mit Operational Intelligence maximieren ?

Download Whitepaper